Genusstour 19 – Wiesenwege um Raeren

Da ich demnächst mit meinem guten Freund den Eifelsteig (6. + 7. Etappe) weiter bewandere, diese aber wahscheinlich anstrengend werden, mußte ich vorher noch eine „kleine“ Runde „vorwandern„.

Und wo kann ich das besser als in meiner alten Heimat.

Da ich ca. 5 Jahre in Raeren gewohnt habe (in jungen Jahren), dachte ich mir, es wird sich super anbieten. Also über „Outdooractive“ eine passende Tour gesucht und siehe da: „Genusstour 19 – Wiesenwege“ gefunden. ca. 8km, 2 Std.

 

Angefangen an der Burg ging es im Uhrzeigersinn um Raeren herum. Natürlich über Wiesen, vorbei an Kühe und auch durch kleinere Wälder. Zwischendurch hab ich aber auch 2 Geocaches gefunden, die auf meiner Route lagen (einer am alten Bahnhof).

Als ich in die Waldstr abgebogen bin, habe ich erstmal einen alten Kumpel getroffen, der mit mir die Ausbildung bei Schumag gemacht hat. Lustigerweise wohnt er rechts neben dem Haus, wo wir früher gewohnt haben. Er sagte direkt: Schelle doch einfach mal, die nachbarn sind sehr freundlich. Habe ich gemacht, hat aber leider keiner Aufgemacht. Schade. Hätte gerne meine Gedanken von früher geteilt.

Nun ging es aber weiter auf meiner Tour, ich wollte ja auch ankommen.

Und so langsam kam auch St. Nikolaus immer näher.

Und zum Ende habe ich dann schon wieder viele Kühe auf der Weide gesehen.

nach 8,3 km und 1 Std. 40 min. habe ich meine Runde erreicht.

Im Anschluß bin ich dann noch ca. 1,5 km zu meinem alten Schulfreund gewandert, und dort bin ich dann auch abgeholt worden.

Die Tour kann hier bei Komoot noch mal nachgeschaut werden.

Fazit: Es war sehr schön, nochmal die alte Heimat zu sehen.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.